Marshmallow, Schokolade, Keks

Marshmallow, Schokolade, Keks

Drei verschiedene geniale Varianten

Der Name s’more kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie „some more“ also zu deutsch „Noch etwas“ kein Wunder bei diesen genialen Kombinationen aus geröstetem Marshmallow geschmolzener Schokolade und Keks.
Bei den Amerikanern darf es bei keinem Campfire oder Grillabend fehlen und es ist sozusagen amerikanischer Nationalstolz dieses Dessert aufzutischen. Vielleicht habt ihr den smore in der klassischen Variante mit Vanille Marshmallow Schokoloda und Keks bereits ausprobiert – hier findet ihr drei geniale Varianten dieses amerikanischen National Desserts.

Dank dem schier endlosen Vorrat an Informationen im World Wide Web habe ich 18 verschiedene S’more Varianten ausprobiert. Das hier sind die besten drei. Damit fällt beim nächsten Grillabend garantiert nicht der Satz „och das habe ich schon mal probiert – das kenne ich schon“. Du findest hier das „Best of the best“ meiner Untersuchung. Hier ist garantiert für jeden was dabei. Vorher aber noch ein Tipp!

Der passende Keks

Welchen Keks soll man bloß für dieses Rezept verwenden? Amerikaner benutzen für ihren s'more am liebsten die sogenannten Graham Cracker, die sind hier in Deutschland leider gar nicht so leicht zu bekommen. Vielleicht habt ihr mal Glück in einem ausgewählten Lebensmittelhandel, für sehr wahrscheinlich halte ich dies nicht. Und es gibt ein paar gute Gründe. warum die Amerikaner diese Graham Cracker verwenden. Der Cracker hat eine lange Historie in den USA. Seinen Namen hat er von seinem Erfinder, einem Prediger namens Graham. Dieser war schon im frühen 19 Jahrhundert der Meinung, dass die vegetarische Ernährung für den Menschen sehr sinnvoll sei. Prediger und Vegetarismus passten schon damals zusammen und deswegen hat dieser Keks in den ganzen USA eine riesengroße Verbreitung gehabt. Jedes Kind kennt ihn praktisch.

Der Geschmack des heutigen Graham Crackers ist allerdings auch wie es häufig im Zuge der Industrialisierung einem Einheits-Langweiligkeits-Geschmack gewichen. wenn man in Rezepten aus dem 19. Jahrhundert sucht findet man dort allerdings diesen Original Graham Cracker. In der Tat ist er mit Zimt gewürzt und hat eine knusprige Kruste aus einer Zucker Zimt Butter Mischung.

Wenn Ihr jedoch keine Lust habt für s’mores auch noch die Kekse zu backen, empfehle ich euch einen Keks zu suchen, der einen Zimt Anteil enthält. Es gibt da so ein paar belgische Anbieter die sehr gut sind.

In vielen Supermärkten findet ihr allerdings auch sehr feine Knusperwaffeln in solche einer ovalen Form. Den klassischen Butterkeks mit dem wir hier in Deutschland groß geworden sind, kann ich euch für dieses Rezept nicht empfehlen. Er ist schon von vornherein zu süß und würde dieses Dessert ziemlich erschlagen. Außerdem ist er auch nicht knusprig genug.

Abonniere unseren Channel auf YouTube
Wir haben zu diesem Thema einen Beitrag auf Youtube gepostet. Schau mal drauf und abonniere unseren Channel.
Subscribe

Vorsicht: Pass bitte unbedingt auf, dass du dich an den geschmolzenen, heißen Marshmallows nicht verbrennst. Sie werden Hölle Hölle heiß. Gib diese Info bitte vor allem an Kinder und andere Gäste weiter.

Vanillemarshmallow, dunkle Schokolade, frische Erdbeeren und Keks

Zutaten:

  • 2 Stück Vanille Marshmallows
  • 3 frische Erdbeeren
  • 30g dunkle Schokolade
  • 2 Graham Kekse

Zubereitung:
Die Erbeeren in Scheiben schneiden und die dunkle Schokolade in der Mikrowelle oder in einem kleinen Wasserbad schmelzen. Leg dir bereits die Kekse auf einem Tellerchen zurecht. Verteile zwei Teelöffel der geschmolzenen Schokolade auf einem Keks und streiche die Schokolade über die Keks Fläche. Piekse Dir den Vanille Marshmallow auf einen Schaschlikspieß und röste ihn über der noch heißen Kohle. Streife mit Hilfe einer Gabel den Marshmallow vorsichtig auf den Keks mit Schokolade. genau so machst du es mit dem zweiten Vanille Marshmallow. Dann gibst du die in Scheiben geschnittenen Erdbeeren auf die weichen Marshmallows und schließt den s’more mit dem zweite Keks Deckel.

Du brauchst mehr leckere Desserts mit
Marshmallows?
Dann schau dir doch mal unsere Produkte an.

Kakao Marshmallow, Erdnussbutter, Bananen und Keks

Diese Zutaten passen so grandios zusammen, dass sie in dieser Liste auf keinen Fall fehlen durften.

Zutaten:

  • 2 Stück Kakao Marshmallows
  • eine halbe Banane
  • ein Esslöffel Erdnussbutter (cremig oder stückig, was dir besser schmeckt)
  • 2 Waffelkekse

Zubereitung:
Schneide die Banane in dünne Scheiben und streiche die Erdnussbutter auf einen Keks. Piekse dir den Kakao Marshmallow auf einen Schaschlikspieß und röste ihn über dem Grill. Mit Hilfe einer Gabel schiebst du den heißen Marshmallow auf die Erdnussbutter Kekse. Verteile die in dünne Scheiben geschnittene Banane auf dem warmen Marshmallow und schließe den s’more mit dem zweiten Keks Deckel.

Mach das beste aus deinem Sommer.
Enjoy!

Kakao Marshmallow, Rum, dunkle Schokolade und Keks

Dieses Rezept ist sozusagen die eierlegende Wollmilchsau unter den s’mores. Hier ist aromatischer Rum mit Kakao, Röstaromen, dunkler Schokolade und Keks vereint. Beim Verbrennen verfliegt der Alkohol. Das Rum Aroma bleibt jedoch.
Denk bitte daran auch wenn der Alkohol zum großen Teil hier verfliegt, ist dieser s’more definitiv nicht für Kinder geeignet. Achtet bitte unbedingt darauf, dass ihr einen Rum verwendet welcher mehr als 50% Alkoholanteil hat, ansonsten ist der Alkohol nicht brennbar. Selbstverständlich könnt ihr auch andere alkoholische Getränke zum Flambieren des Marshmallows verwenden. Ein hochprozentiger Wodka tut es natürlich auch. Allerdings ist das Rum Aroma mit dem Kakao noch ein ganz kleines bisschen besser.

Zutaten:

  • 2 Stück Kakao Marshmallows
  • Etwas Rum (alc% mehr 50%)
  • 30g dunkle Schokolade
  • 2 Graham Kekse

Zubereitung:
Den Rum in eine Tasse füllen. Den Marshmallow in dem Rum wenden bis er von allen Seiten bedeckt ist. Die dunkle Schokolade in der Mikrowelle oder in einem kleinen Wasserbad zum Schmelzen bringen. Die geschmolzene Schokolade auf eine Keks Seite streichen. Den getränkten Marshmallow auf einen Schaschlikspieß pieksen und mit Feuer entzünden. Achte unbedingt darauf, dass du dies über einer feuerfesten Unterlage machst. Nachdem der Rum verbrannt ist, schiebe mit Hilfe einer Gabel den heißen Marshmallow auf den schokolierten Keks. Träufel den Rest der geschmolzenen Schokolade über den noch warmen Marshmallow und schließe den s’more mit dem zweiten Keks Deckel.

Wenn dir danach ist, kannst du natürlich auch nachdem der Marshmallow abgebrannt ist, noch ein bisschen mehr Rum auf den Marshmallow geben.

Jetzt habt ihr drei verschiedene S’more Rezepte bei denen ich davon ausgehe, dass ihr eines als euren absoluten Sommer Favoriten für euch entdeckt. Macht das Beste aus dieser wunderschönen Jahreszeit genießt den Sommer.

Love your food and it loves you back.

xoxo Stephie

Rezepte als PDF herunterladen
Wir haben diese Rezepte und eine Einkaufsliste hier als PDF zusammengefasst. Die Facts zur Tonka-Bohne sind auch dabei, so hast Du immer Spickzettel auf deiner Party dabei. Melde Dich in unserem Newsletter an und wir senden Dir den Link mit der PDF sofort zu.
Download

Du brauchst mehr leckere Desserts mit
Marshmallows?
Dann schau dir doch mal unsere Produkte an.